Karmelitinnenkloster Himmelspforten

Sanierung der Karmelitinnenkirche Himmelspforten –

Nun geht es sichtbar weiter. Vorher ging es auch weiter, aber mehr versteckt.


Die Beweglichkeit der Maler- und Verputzerfirma Rügemer ermöglichte den Steinmetzen der Firma Rycek saubere und handwerklich kunstvolle Arbeit. Diese ist jetzt fast abgeschlossen. Ursprünglich waren die Steinmetzarbeiten in dem Rahmen gar nicht geplant, genausowenig, wie die diffizilen Spenglerarbeiten der Firma Eid. Unsere Dachdeckerfirma Igersheim-Heller setzte dann noch das Pünktchen auf das „i“, indem sie die jährlichen Wartungsarbeiten ohne Voranmeldung spontan erledigten. So kann die Firma Rügemer das teure Gerüst an der West- und Nordseite bald abbauen. Wir bewunderten die Langmut aller Beteiligten, besonders der Firma Rügemer, die bei Baubeginn nicht damit rechnen konnte, daß ihr Gerüst so lange bei uns stehen würde.


Mal sehen, wie es weiter geht! Wann wird die Plane fallen, die jetzt noch einen Teil der Kirche verdeckt? Wann wird die Kirche in neuen Farben leuchten? Die fertige Seite vom Exerzitienhaus aus gesehen läßt uns schon Wunderbares erahnen.

Es ist schön, mit einem so lieben Firmenteam zu arbeiten. Es war bis jetzt in der Lage, Regie von Nonnen zu akzeptieren. Die Angestellten sind sehr liebenswürdig und waren bereit, den Urlaub unseretwegen und der Kirche wegen zu verlegen. Gott möge sie dafür segnen!! Wir bitten den Herrn darum.

Ein weiterer Bericht über die einzelnen Arbeiten, die bisher gefertigt wurden, folgt demnächst.

­