Karmelitinnenkloster Himmelspforten

In großer Freude feierten wir am 25. / 26. April 2010 nach vielen Jahrzehnten zum ersten Mal wieder das Kirchweihfest am ursprünglichen Weihetag!

Im Sommer 2009 entdeckten wir in einer alten Chronik das Weihedatum unserer ehemaligen Zisterzienserkirche. Bis dahin hatten wir dieses Fest immer am 2. Sonntag im November gefeiert, dem Tag, an dem im Bistum Würzburg in allen Kirchen das Kirchweihfest begangen wird, deren Weihetag nicht mehr bekannt ist.

So hielten wir es auch noch im Jahr 2009, denn als wir den ursprünglichen Weihetag entdeckten, war der Jahrestag im April schon vorbei. Als "Abschied" vom alten Datum feierte am 8. November 2009 Generalvikar Dr. Karl Hillenbrand mit uns den Festgottesdienst. Ihm war es ein großes Anliegen, hatte er doch die Innen- und Außensanierung unserer Kirche in den Jahren 2008 / 2009 nach besten Kräften unterstützt!

Den ersten Gedenktag des ursprünglichen Kirchweihdatum zelebrierte (einen Tag vorverlegt auf den 4. Ostersonntag) ein langjähriger priesterlicher Freund für uns: Pfr. i. R. Robert Seufert. Ihm standen unser stv. Hausgeistlicher Pfr. Ulrich Nölle und Pfr. i. R. Dr. Paul-Heinz Schenk zur Seite.

Draußen vor dem Gotteshaus wartet unterdessen der Schutzherr der Kirche - eine Statue des hl. Josef, die am 21. April aufgestellt worden war, - auf seine Enthüllung am 1. Mai.

So danken wir Gott für alle Gnaden, die er seit 734 Jahren den Betern in diesem Gotteshaus geschenkt hat, und bitten ihn, uns alle auch weiterhin mit seinem Segen zu begleiten.

­